SW-Ansicht

Dies & Das

Grundrente

Änderung des Links von Uwe:

Deutsche Rentenversicherung - Homepage - Fragen und Antworten zum Grundrentenzuschlag (deutsche-rentenversicherung.de)

Mareike Berweger

Gleichstellungsbeauftragte

Stadt Waltrop

Münsterstraße 1
45731 Waltrop

Durchwahl:           +49 2309  930-348
Zentrale:               +49 2309  930-0

Fax:                       +49 2309  930-200

E-Mail:                   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website:                www.waltrop.de

Büro:                      1.0.22 (EG, ganz hinten)

 

Neues vom Seniorenbeirat

Eugen Holtkamp

Am 7.3.2022 fand in der Stadthalle die erste Sitzung des Seniorenbeirats in diesem Jahr unter dem Vorsitz des stellvertretenden Vorsitzenden Jürgen Koch  statt. Der Bürgermeister Marcel Mittelbach sowie Michael Riethmann und Alexandra Wittor (neue Altenhilfekoordinatorin) standen beratend zur Seite. Ungefähr ein Dutzend Bürgerinnen und Bürger hörten interessiert zu. Folgende Punkte wurden besprochen;

  • Neben dem bisherigen stellvertretenden Vorsitzenden Jürgen Koch wurde Michael Schmolders als weiterer stellvertretender Vorsitzender gewählt. Beide bilden zusammen den Vorstand des Seniorenbeirats. Eine Vorsitzende/ein Vorsitzender wird später gewählt, wenn sich ein stimmberechtigtes Mitglied des Seniorenbeirats zur Kandidatur bereiterklärt.
  • Die vorgeschlagenen 3 Arbeitskreise werden Ende März ihre Arbeit aufnehmen:

AK I Medien: Internet, Homepage, Seniorenzeitung, Presse, Bücherei - Termin: 30.3. – 10 Uhr

AK II Kultur, Freizeit, Bildung –Termin 29.3. -16 Uhr

AK III Wohnen, Verkehr und Mobilität im Alter -

              Termin: 31.3. – geändert:17 Uhr.

            Alle Treffen werden im Raum 2.U.24 im Rathaus    

            Neubau (Untergeschoss) stattfinden. Anmeldung: 

            unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder   02309 - 930310            Alle Interessierten sind willkommen.

  • Seniorenzeitung und Internetauftritt (Bericht von Eugen Holtkamp):

Die Waltroper Seniorenzeitung (offizielles Organ des Seniorenbeirats) wird mit ihrem 8-köpfigen Redaktionsteam die 1. Ausgabe 2022 Ende April/Anfang Mai herausbringen, wenn die Finanzierung durch Werbeanzeigen gesichert ist.

Dem Bürgermeister, der Stadtverwaltung und anderen gilt unser Dank für ihren engagierten Einsatz zum Weiterbestehen der 2006 gegründeten Waltroper Seniorenzeitung in schwierigen Zeiten.

Die Homepage des Seniorenbeirats hat seit vielen Jahren nur noch einen einzigen Administrator (Eugen Holtkamp) der versucht, sie zu pflegen und zu aktualisieren. Damit die Homepage verbessert und ggf. erneuert werden kann, ist ein Redaktionsteam mit fundierten IT- Kenntnissen erforderlich.

Daher sollen beide Bereiche (Seniorenzeitung und Homepage) im neu zu gründenden Arbeitskreis I Medien vertreten sein.

  • Informationsveranstaltungen des Seniorenbeirats sollen weiterhin für die Öffentlichkeit stattfinden. Aber auch innerhalb der Seniorenbeiratssitzungen können Vorträge und Vorführungen zur Information des Beirats erfolgen.
  • Verschiedene Themen u.a.:
  1. Die Organisation des Seniorentreffs am Markt übernimmt Frau Sabine Michels-Loske (u.a. die Belegung an jedem 1. und 3. Samstag im Monat von 10-12 Uhr laut Doodle-Liste).
  2. Der Kontakt und die Arbeit mit der Presse sollen verbessert werden. Jürgen Koch bat Eugen Holtkamp diese Arbeit zu übernehmen.
  3. Bei Interesse können Fortbildungsseminare belegt werden. Die Anmeldung erfolgt über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  4. Frau Wittor informierte über geplante Veranstaltungen, z.B. 28.7. Aktionstag Rollator und „Kein Altersruhestand für Frauen“.
  5. Herr Riethmann teilte mit, dass die geplante Satzungsänderung (und ggf. Geschäftsordnung) in Bearbeitung ist. Weitere Anregungen sind erwünscht.
  6. Der Bürgermeister sicherte zu, die angemessene Ehrung der mit Ende der Wahlperiode im Jahr 2021ausgeschiedenen Mitglieder des Seniorenbeirats zu überdenken (z.B. mit Urkunde).
  7. Seit vielen, vielen Jahren sind die öffentlichen Toilettenanlagen Thema in der Ratsvertretung, in Ausschüssen und immer wieder im Seniorenbeirat. Eine befriedigende Lösung ist nicht gefunden worden. Die Öffnungszeiten für die öffentlichen Toiletten am Markt sind stark begrenzt. Schon in der letzten Beiratssitzung wurde dieser Zustand wieder kritisiert. Der Bürgermeister wies auch jetzt auf eine geplante öffentliche Toilettenanlage auf dem Herne-Bay-Platz hin, die diese Probleme lösen könnte.
  8. Die nächste Sitzung des Seniorenbeirats findet am 16. Mai 2022 statt.